Nach dem Kauf meines Makaio Race Tec 12’6″ war es nur eine Frage der Zeit bis ich das nächste längere Race-Board wollte. Da ich dieses Jahr wieder an einigen Amateur-Rennen teilnehmen möchte, ist das längere und schmalere 14′ Race-Board mit einer Länge von 427 cm und eine Breite von 68 cm die bessere Wahl. Weniger Wasserwiderstand, langer Geradeauslauf und US-Box Finne.


Auf dem eigenen Design vom Race Tec 14 zu stehen ist auch ein tolles Gefühl und die Steigerung von dem 12.6 auf das 14 gibt einem nochmal einen Erlebnisschub. Allerdings ist es jetzt wesentlich kippliger was aber nach zwei Jahren SUPen nur eine kurze Gewöhnungsphase bedurfte. Für Anfänger ist es aber sicherlich eine starke Herausforderung für das erste Board.

Nach vielen Probefahrten ist es zu meinem Lieblingsboard avanciert. Ich nehme es auch mittlerweile auf Flusstouren mit. In der Rheinströmung war es aber auch für mich stellenweise nicht einfach sich bei Wellengänge und Verwirbelungen im Wasser auf dem Board zu halten. Vorteil: Gegen Flussströmungen hat es deutlich weniger Widerstand. Auf dem See habe ich, bei meiner üblichen 4-Kilometer-Strecke, die Paddelzeiten vom 12.6 und vom 14 genommen und habe durchweg eine Verbesserung der Rundenzeit feststellen können.


Bei einer Windstärke von ca. 20 km/h auf dem See, gib es für mich zwei Auffälligkeiten. Zum einen überspringt das Board durch seine Länge frontal kleinere Wellengänge was es angenehm über die Wellen gleiten lässt zum anderen ist es aber sobald die Wellenbewegung von der Seite auf das Board treffen sehr unruhig und man ist ständig am ausgleichen.

Für mich das erste Mal neu an einem inflatable SUP, das US-Box Finnensystem. Hier wird die Finne in den Finnenschaft geschoben und mit einer Schraube befestigt. Im Lieferumfang ist eine einfache und stabile Plastikfinne dabei. Der Vorteil der US-Finnen-Boxen: Es gibt sehr viele Hersteller die verschiedenste Finnen in Form und Materialeigenschaften anbieten, ob in Fiberglas oder Carbon. Allerdings sind diese auch nicht ganz günstig.


Die Qualität und Verarbeitung des Boards ist wie auch bei den anderen beiden Makaio-Boards Top.

In diesem 360°-Video auf YouTube könnt ihr das SUP-Board hautnah erleben

 

Hier die Daten des MAKAIO RACE TEC 14′ V2:

Drop-Stitch-Technologie
Abmessungen: 427 cm x 68 cm x 15 cm
Kapazität: 305 Liter
Druck: 15 PSI
Gewicht: ca. 13 kg
Finnen: 1 x Centerfinne, 2 x Seitenfinne (Finnenboxen)
Tragfähigkeit: 105 kg

Zubehör
Schmalzylinder HP-Pumpe
Rucksack
1 x Race- Finne 25 cm
Reparaturset

Weitere Informationen und Kaufmöglichkeit:
http://www.makaio-sup.de

 

2 thoughts on “MAKAIO RACE TEC 14 V2 – inflatable Race Board

  • 18. März 2018 um 5:37
    Permalink

    Ein tolles Board! 🙂 Ich bin gespannt was du von den Rennen berichtest! Hat das SUP hinten ein Kick Tail für noch mehr Kontrolle beim Manövrieren?

    Antworten
    • 18. März 2018 um 13:54
      Permalink

      Hallo Steffen, danke und ja es hat ein Kick Tail. Wir haben auch die mittlere Finne weggelassen, da sie bei Rennen sowieso nicht gebraucht wird. Auf deinem Blog und Video sieht man wie sportlich Fit du bist. Bist Du auch schon Rennen mitgefahren? Du würdest bestimmt einige hinter Dir lassen 🙂 VG Joel

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.